Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Dienstag, 29. Juli 2014

Hähnchen-Tortilla-Auflauf / Überbackene Tortilla Wraps mit Gemüse

Über den Namen lässt es sich streiten, aber egal wie man es bezeichnet, total lecker ist es allemal! :)



Für vier bis fünf Personen benötigt man:
  • 500 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 250 Gramm Champignons
  • 3 Paprikas
  • Ein Bund Lauchzwiebeln
  • 200 Gramm geriebener Käse
  • 8 kleine Wraps
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 200 ml Milch
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Das Fleisch und die Paprikas waschen und würfeln, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden, den Knoblauch fein hacken. Anschließend das Fleisch in einer großen Pfanne mit etwas Öl anbraten und würzen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und das Gemüse darin anbraten.



Die Milch und Creme fraiche zu dem Gemüse geben und etwas köcheln lassen. die Hälfte vom Käse dazugeben und schmelzen lassen. Das Ganze gut würzen und die Hälfte davon zu dem Fleisch geben und vermischen. Die Wraps kurz in der Pfanne anbraten.


Nun die Wraps mit der Gemüse-Fleisch-Mischung füllen, einrollen und in einer Auflaufform nebeneinander schichten. Bei mir war die Form leider zu klein und ich habe es auf zwei aufgeteilt. 


Den Rest von dem Gemüse mit der Soße darüber geben und den restlichen Käse darüber streuen. Alles dann für 15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen (Ober-/Unterhitze). Fertig! Guten Appetit! :)







Samstag, 26. Juli 2014

Überbackene Schinken-Käse-Zucchiniröllchen

Macht zwar ein bisschen Arbeit, schmeckt dafür aber umso besser! ;-)




Die Zutaten: 
  • Zwei mittelgroße Zucchinis
  • Zwei große Tomaten
  • Eine Zwiebel
  • 200 Gramm Kochschinken
  • 200 Gramm Emmentaler
  • 200 Gramm Champignons
  • Eine Dose gehackte Tomaten
  • Ein Becher süße Sahne
  • Basilikum
  • Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Reis oder wahlweise auch Nudeln
Zuerst die Zucchinis waschen und in dünne, längliche Scheiben schneiden. Diese dann von beiden Seiten in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Damit das Fett etwas abtropft, die Scheiben auf Küchenpapier ablegen.


Die Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden, ein paar Basilikumblätter zupfen, die Tomaten und die Zwiebel würfeln.


Als Nächstes Käse und Schinken auf die Zucchinischeiben legen und einrollen. Die fertigen Röllchen in einer Auflaufform schichten und die Basilikumblätter dazwischen legen.


Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne anbraten, sobald sie leicht bräunlich sind mit Mehl bestreuen und den Becher Sahne dazugeben. Anschließend die Dose gehackte Tomaten und die Pilze hinzufügen, die frischen Tomatenwürfel ebenfalls. Alles ein wenig köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Nun die Soße über die Zucchiniröllchen in die Auflaufform geben. Da ich noch ein paar Scheiben Käse übrig hatte, habe ich diese noch oben drauf gelegt. Alles für 20 Minuten bei 175 Grad in den vorgeheizten Ofen geben, fertig! :-) Guten Appetit!









Donnerstag, 24. Juli 2014

Pfannkuchen mit Serrano-Schinken, Honigmelone und Rucola


Ein leckeres Sommergericht, die Kombination aus dem salzigen Schinken und der süßen Melone ist ein super Geschmackserlebnis! ;)






Die Zutaten für 4 Pfannkuchen:
  • 125 Gramm Mehl
  • Zwei Eier
  • 250 ml Milch
  • Salz
  • 80 Gramm Butter
  • Eine halbe Honigmelone
  • 200 Gramm Serrano-Schinken
  • Rucola nach Belieben
  • Pfeffer
Zuerst das Mehl, die Eier, die Milch und eine Prise Salz zu einem glatten Teig rühren und für 30 Minuten in den Kühlschrank zum Quellen stellen. Die Honigmelone in kleine, fingerdicke Würfel schneiden, den Rucola waschen und abtropfen lassen.
Nun die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, fünf Esslöffel davon zu dem Teig geben und einrühren, den Rest der Butter zum Braten der Pfannkuchen benutzen. Die Pfannkuchen in der Pfanne braten, auf einem Teller anrichten, ein paar Scheiben Schinken, Melonenwürfel und den Rucola hinzufügen, fertig! Guten Appetit! :)









Montag, 21. Juli 2014

Hähnchen-Curry-Geschnetzeltes mit Paprika und Reis

Heute zum ersten Mal ausprobiert, hat mir total gut geschmeckt!



Man benötigt hierzu für 4 Portionen:
  • 400 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 5 EL Sojasoße
  • 200 ml Orangensaft (100% Fruchtgehalt)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Einen Schuss süße Sahne
  • 250 Gramm Reis
  • Curry, Salz, Pfeffer, Paprikapulver (süß)
  • Öl

Zuerst aus einer gepressten Knoblauchzehe, der Sojasoße und dem Orangensaft eine Marinade rühren und das Fleisch in Streifen schneiden. Die Streifen für ca. 3 Stunden in die Marinade einlegen, wenn es schnell gehen muss, kann der Schritt auch übersprungen werden. ;-) Anschließend das Fleisch abtropfen lassen und mit wenig Salz, Curry und viel Paprikapulver würzen. Die Marinade nicht wegschütten! Je nach dem, wie lang der Reis braucht, wird es jetzt Zeit, das Wasser dafür anzusetzen. :-)

Die Zwiebel und die Paprika klein schneiden, das Fleisch zusammen mit der Zwiebel und der zweiten gepressten Knoblauchzehe in etwas Öl anbraten. Sobald das Fleisch durch ist, die Paprika hinzufügen und alles mit einer halben Dose Kokosmilch, einem Schuss süßer Sahne und der übrigen Marinade ablöschen. Ein paar Minuten köcheln lassen und nochmals mit den Gewürzen beliebig nachwürzen. Ich habe die Soße noch ein wenig mit einer Mehlschwitze binden lassen. Fertig! Guten Appetit! :-)





Sonntag, 20. Juli 2014

Vegetarische Burger mit Haferflocken-Käse-Buletten



Wenn es mal schnell gehen soll und trotzdem gesund und lecker sein soll! ;-)

Die Zutaten für die Buletten:
  • 250 Gramm Haferflocken
  • 200 Gramm geriebener Käse
  • 250 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Zuerst die Haferflocken und die Milch in eine Schüssel geben und kurz warten, bis sich die Haferflocken schön vollgesaugt haben. In der Zwischenzeit kann man schon einmal die Zwiebel klein würfeln. Anschließend die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles zu einer festen Masse kneten, mit den Gewürzen abschmecken. Nun in die gewünschte Form bringen und mit wenig Öl in einer Pfanne anbraten.



Die restlichen Zutaten kann man natürlich variieren. Ich habe gern Tomaten, Salat, Gurke, Ketchup und Mayo auf meinem Burger. Guten Appetit! :)








Freitag, 18. Juli 2014

Italienischer Salat mit Hähnchenbruststreifen und Zitronendressing

Ein leichtes Sommergericht, perfekt für heiße Tage!



Die Zutaten dafür:
  • Ein Kopfsalat/Feldsalat/Romana
  • 250 Gramm Cocktailtomaten
  • 400 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 3 Scheiben Toast
  • 150 Gramm Champignons (Habe sie dieses Mal weggelassen, weil wir keine im Haus hatten)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Eine Zitrone
  • 3 EL Öl
  • Butterschmalz/Fett zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
Zuerst den Salat waschen und zupfen, die Tomaten vierteln, die Pilze waschen, in Scheiben schneiden und das Fleisch abbrausen, abtupfen und in Streifen schneiden. Das Fleisch in einer Pfanne in dem Butterschmalz anbraten, anschließend warm stellen und das in Würfel geschnittene Toast mit dem gepressten Knoblauch im restlichen Bratfett anbraten.


Für das Dressing die Zitrone auspressen und die Schale dazu reiben. Salz, Pfeffer und Zucker hinzugeben und mit dem Öl unterheben.

Den Salat, die Pilze und die Tomaten auf einem Teller verteilen, das Fleisch und die Croutons darüber geben und zum Schluss das Dressing darauf träufeln. Fertig! :-)






Montag, 14. Juli 2014

Flammkuchen mit Lauch und Lachs

Flammkuchen mal anders! Ein wirklicher Gaumenschmaus :-)



Die Zutaten für ein Blech:
  • 425 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • Salz
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 300 Gramm Schmand
  • 100 Gramm geriebener Käse
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Stangen Lauch
  • 200 Gramm geräucherter Lachs
  • Pfeffer
  • Muskat
Ich hatte Besuch und habe daher zwei Bleche gebacken, daher bitter nicht über die Menge auf den folgenden Fotos wundern. ;-)

Zuerst das Mehl, die Hefe, das Wasser, Öl und etwas Salz mit den Händen zu einem Teig kneten. Das Ganze abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Den Schmand mit dem Käse vermischen und mit Pfeffer und Muskat abschmecken, den Lauch in dünne Ringe schneiden.



Den Ofen auf 230 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Jetzt den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen. Ich versuche es immer erst mit den Händen und gehe dann nochmals mit dem Nudelholz drüber, damit es schön dünn wird. Die Masse aus Schmand und Käse darauf verteilen, die Lauchringe darüber streuen und zum Schluss den Lachs zupfen und darauf verteilen. Das Ganze kommt dann für 10-15 Minuten in den Ofen - Fertig! Guten Appetit! :-) 






Samstag, 12. Juli 2014

Mexikanische Tortilla-Wraps mit Hähnchen und Gemüse

Heute gab es ein Gericht, das ich schon öfter gekocht habe und gerne immer wieder mal ein wenig variiere. Im Folgenden aber erst einmal das Grundrezept:




Die Zutaten für ca. 4-5 Wraps:
  • Eine Paprika
  • Eine Tomate
  • Eine Karotte
  • Eine Zwiebel
  • Eine Dose Mais
  • Eine Dose Kidneybohnen
  • 400 Gramm Hähnchengeschnetzeltes
  • 300 ml passierte Tomaten
  • Ein Becher saure Sahne
  • Tortilla-Wraps (Lassen sich auch leicht selber machen aus Wasser, Mehl, Salz, Butterschmalz)
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Etwas Gemüsebrühe (Instant)
  • Salz und Pfeffer
Zuerst die Zwiebel würfeln und mit dem Öl in einer Pfanne glasig anbraten. Anschließend das Fleisch dazugeben. Während das Fleisch bruzelt, das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, bzw. das Wasser der Dosen abgießen. Wenn das Fleisch durch ist, das gesamte Gemüse hinzugeben und ca. 10 Minuten unter gelegentlichen Rühren anbraten.



Nun die passierten Tomaten hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und dem Pulver der Gemüsebrühe kräftig würzen. Nochmals 5 Minuten köcheln lassen. In der Zeit die saure Sahne in eine Schale geben und etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig! :-) Den Wrap kurz in der Mikrowelle erwärmen, etwas von der Füllung drauf geben und zum Schluss noch einen Klecks saure Sahne. Guten Appetit!



Gerade mit dem Gemüse variiere ich gern. Beispielsweise kann man noch grünen Salat dazu geben, Gurke, grüne Bohnen oder auch verschieden farbige Paprikas, dann wird alles noch etwas bunter. Schmeckt super lecker!



Donnerstag, 10. Juli 2014

Nudeln mit Thunfisch-Tomaten-Käse-Soße

Wenn's mal schnell gehen soll. :-) Super leicht und lecker!


Zuerst einmal die Zutaten für zwei Portionen:



  • Nudeln
  • Eine mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • Eine Knoblauchzehe
  • 4 EL Pizzatomaten (keine passierten, wahlweise auch frische Tomaten würfeln)
  • Eine Dose Thunfisch in Wasser
  • 4 EL Schmelzkäse
  • 2 EL Saure Sahne
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Basilikum (Frisch oder tiefgekühlt)
  • Eine Prise Zucker
  • 1 TL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln hineingeben. Die Zwiebel würfeln und in Öl glasig anbraten. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitrösten. Anschließend etwas Zucker darauf streuen, den Knoblauch pressen und hinzufügen und die Tomaten dazu. Die Gemüsebrühe direkt darauf in die Pfanne gießen und das Ganze etwas köcheln lassen. Anschließend kommt der Thunfisch inklusive Wasser dazu. Nun den Schmelzkäse, die saure Sahne und reichlich Basilikum einrühren. Mit Pfeffer und wer mag auch Salz abschmecken, kurz köcheln lassen, fertig!