Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Samstag, 28. Februar 2015

Pasta mit Tomaten-Avocado-Soße

Dieses Gericht würde ich eigentlich als Sommergericht einstufen, aber ich hatte einfach mal wieder Lust darauf und ich finde es immer wieder lecker. :)



Man benötigt für vier Portionen:
  • 4 Tomaten
  • 2 Avocados
  • 400 Gramm Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 60 Gramm Parmesan / Grana Padano
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
Zuerst die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit die Tomaten würfeln, die Avocado halbieren und mit einem Löffel mundgerechte Stücke herauslöffeln. Die Zwiebel fein würfeln und alles zusammen in einer Schüssel vermengen.


Als Nächstes das Olivenöl und den Zitronensaft hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Zum Schluss noch den Käse reiben. Die Nudeln auf vier Teller verteilen, die Soße darauf verteilen und zum Schluss noch mit Käse bestreuen - Fertig! :) Guten Appetit!

Hast du schon von der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" gehört? Hier informiere ich dich immer, wenn ein neues Rezept online ist - Schau doch mal vorbei! :) https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Donnerstag, 26. Februar 2015

Thunfisch-Zucchini-Pfanne

Also zuerst einmal vielen, vielen Dank für 8000 Fans auf Facebook! Ich kann es immer noch nicht glauben, wie schnell das alles ging und wie viele Menschen meine Seite besuchen - Das ist echt ein tolles Gefühl! :)

Wenn du auf Facebook noch nicht vorbeigeschaut hast, kannst du einfach hier klicken und über ein"Gefällt mir" würde ich mich sehr freuen. :) https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Heute habe ich etwas für euch, das echt schnell geht und zusätzlich noch low carb ist.




Man benötigt für zwei Portionen:
  • 1 große Zucchini
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Zwiebel
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 2 EL Frischkäse
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Basilikum, Salz, Pfeffer
Zuerst die Zucchini waschen und würfeln, die Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne zusammen mit dem Öl andünsten. Anschließend die Zucchini dazu geben und anbraten. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen. 

Die Dose Thunfisch abtropfen lassen und den Fisch ebenfalls in die Pfanne geben. Nun kommt noch der Frischkäse dazu. Die Mozzarella in Würfel schneiden und hinzufügen. Zum Schluss noch mit dem Balsamico und Basilikum abschmecken - Fertig! :) Guten Appetit!

Wem Low carb egal ist, kann noch gern Baguette dazu essen. 

Dienstag, 24. Februar 2015

Paprika-Feta-Aufstrich

 Passend zu dem Fladenbrot (Hier klicken für's Rezept), das ich neulich gebacken habe, habe ich direkt noch einen passenden Aufstrich dazu hergestellt. :) Wie vom Türken, einfach lecker!





Man benötigt für eine Schüssel:
  • 200 Gramm Feta
  • 200 Gramm Frischkäse
  • 1 rote Paprika
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Oregano
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
Zuerst die Paprika und den Feta fein würfeln, zusammen mit dem Frischkäse und dem Olivenöl in eine Schüssel oder den Mixer geben. Mit einem Pürierstab, bzw. dem Mixer zu einer cremigen Masse verrühren. 



Als Nächstes noch den Knoblauch dazu pressen, die Kräuter dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank lagern. Fertig! Guten Appetit! :)

Hast du schon von der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" gehört? Hier informiere ich dich immer, wenn ein neues Rezept online ist. :) Dafür einfach ein "Gefällt mir" hinterlassen! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Sonntag, 22. Februar 2015

Fladenbrot

Schon oft kamen Anfragen, dass ich doch auch mal Brot backen solle und gestern war es dann so weit. Abgesehen von der langen Zeit, in der der Teig gehen muss, ist es wirklich total einfach zu machen und es schmeckt einfach soooo lecker! :) Ist schon wieder alles aufgegessen, das nächste wird schon bald gebacken. :)

Außerdem habe ich einen dazu passenden Feta-Paprika-Aufstrich selbst gemacht, der kommt dann übermorgen online! 



Man benötigt für zwei Brote:
  • 500 Gramm Mehl Typ 550 (Das ist sehr wichtig für die Konsistenz des Teiges, ich hatte leider nur Typ 405 Zuhause, das ging auch, aber nächstes Mal werde ich auf Typ 550 umsteigen)
  • 10 Gramm Olivenöl
  • 10 Gramm Salz
  • 8 Gramm Zucker
  • 350 ml Wasser
  • Einen halben Würfel frische Hefe
  • Mehl für die Arbeitsplatte, Öl für die Schüssel
  • 1 Ei
  • einen Schuss Wasser
  • Eventuell Sesam oder Kümmel
Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und ca. 10 Minuten kneten. Eine Schüssel mit etwas Öl einölen und den Teig darin 1,5 Stunden gehen lassen.


Nun etwas Mehl auf die Arbeitsplatte geben und den Teig in zwei Teile teilen, vorsichtig in eine ovale Form bringen und dabei aufpassen, dass nicht zu viel Gas aus dem Teig weicht, also nicht kneten! Abdecken und nochmals 20 Minuten ruhen lassen. 


Als Nächstes die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und in eine flache, ovale Form bringen. Mit dem kleinen Finger Löcher in den Teig machen, die ruhig sehr tief sein können. Das Ei zusammen mit etwas Wasser in eine Schale geben, verquirlen und mit einem Pinsel auf die Fladen streichen. Wer möchte, kann jetzt noch Kümmel oder Sesam darauf streuen. Alles nochmals 20 Minuten ruhen lassen.


Den Backofen auf 250 Grad vorheizen und die Laibe 7-9 Minuten backen - Fertig! Guten Appetit! :) Achtung: Nicht zu lang backen! 

Übermorgen folgt noch ein Rezept mit einem perfekt dazu passenden Feta-Paprika-Aufstrich. :)

Wenn du über neue Rezepte informiert werden willst, kannst du einfach hier ein "Gefällt mir" hinterlassen: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Freitag, 20. Februar 2015

Spaghetti Carbonara

Wer noch etwas Einfaches fürs Wochenende sucht, wird bei diesem Klassiker sicher fündig. :) Da wir keine Spaghetti im Haus hatten, haben wir einfach das genommen, was da war, schmeckt ja genauso gut. ;) 



Man benötigt für 2 Portionen:
  • 200 Gramm Nudeln
  • 150 Gramm gewürfelten Speck
  • 75 Gramm geriebenen Parmesan/Grana Padano
  • 100 ml Sahne
  • 3 Eier
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
Zuerst das Öl in eine Pfanne geben und erhitzen, die Speckwürfel darin anbraten. Die Nudeln kochen und von den Eiern nur das Eigelb mit der Sahne und dem Käse gut verquirlen, Salz und Pfeffer dazu geben. 


Als Nächstes die Nudeln abgießen und wieder in den noch heißen Topf geben, die Eimasse und den Speck zügig dazu geben und alles vermischen, bis das Eigelb bindet. Ich habe etwas zu lang gerührt, daher schaut es ein wenig wie Rührei aus, macht aber geschmacklich gar nichts. :) Bei Bedarf nun nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken - fertig! :) Guten Appetit!

Schau doch auch mal auf meiner Facebook-Seite vorbei! Hier wirst du immer informiert, wenn ein neues Rezept online ist. :) Einfach hier klicken: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Dienstag, 17. Februar 2015

Mailbu-Pfirsich-Bowle

Was man nicht alles so findet, wenn man mal alte Bilder durchschaut, da habe ich doch glatt vergessen, euch ein Rezept, das es an meinem Geburtstag letztes Jahr gab, zu zeigen. :) Diese Bowle geht schnell zu machen und kam super bei meinen Gästen an :)



Man benötigt:
  • 1 Dose Pfirsiche
  • Eine halbe Flasche Mailbu
  • 1,5 Liter Maracuijasaft, besser ist Nektar
  • 1 Flasche Sekt
Am Tag vor der Party abends die Pfirsiche klein schneiden und in einer großen Schüssel gemeinsam mit dem Malibu und etwas Flüssigkeit von der Dose einlegen. An einen kühlen Ort stellen.


Am nächsten Tag noch den Sekt und den Maracujanektar hinzugeben - Fertig! Prost! :)

Auf Facebook kann ich dich immer informieren, wenn ein neues Rezept von mir online ist :) Einfach hier ein "Gefällt mir" hinterlassen: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Montag, 16. Februar 2015

Tomaten-Quiche

Jaaa, ich weiß, Quiche sieht eigentlich anders aus, aber wenn man keine Quiche-Form besitzt, muss man eben improvisieren. :) 
Zusätzlich war dies mein erster Versuch mit Tofu, leider muss ich sagen, dass dieses Gericht nicht ganz mein Fall war, meinem Freund hat es allerdings geschmeckt, so unterscheiden sich die Geschmäcker :)



Man benötigt:
  • 350 Gramm Mehl
  • 80 ml Wasser
  • 150 Gramm Margarine
  • 1,5 Teelöffel Salz
  • 400 Gramm Seidentofu
  • 400 Gramm Kirschtomaten
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Olivenöl
  • Kurkuma, Thymian, Muskat, Pfeffer, Oregano, Schnittlauch, Basilikum
Für den Teig das Mehl, das Wasser, die Margarine und einen halben Teelöffel Salz gut vermengen, abdecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.


Den Tofu mit dem Öl, der Speisestärke, dem Salz und den restlichen Gewürzen zu einer Masse pürieren. Frische Kräuter erst nach dem Pürieren hinzugeben. Die Tomaten halbieren.


Die Form (am besten eine Quiche-Form, alternativ eine Auflaufform) mit einem Backpapier auslegen und den Teig gut randrücken, den Rand nicht vergessen. Bei 200 Grad für zehn Minuten in den vorgeheizten Ofen geben.


Nun die Füllung auf dem Teig verteilen und die Tomaten mit der Rundung nach unten auf die Füllung drücken. 



Nun die Quiche für weitere 20 Minuten backen, danach die Temperatur auf 175 Grad reduzieren und weitere 15 Minuten fertig backen. Den Ofen öffnen und das Essen noch zehn Minuten ruhen lassen - Fertig! Guten Appetit! :)

Wenn du gern über neue Rezepte informiert werden möchtest, kannst du hier ein "Gefällt mir" hinterlassen: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein :)

Samstag, 14. Februar 2015

Salat mit Hähnchen, Tomaten, Avocado und Cashewkernen

Salat in Kombination mit Nüssen ist einfach immer lecker! :)



Man benötigt für 4 Portionen:
  • 2 Römersalatherzen
  • 150 Gramm Kirschtomaten
  • 2  kleine Avocados
  • 600 Gramm Hähnchenbrustfilet (Leider auf dem Foto oben vergessen)
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 50 Gramm Cashewkerne
  • Salz, Pfeffer
Zuerst das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und mit Pfeffer würzen. Anschließend gemeinsam mit der Sojasoße in einen Gefrierbeutel geben, eng verschließen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Nun den Salat in kleine Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern, die Tomaten ebenfalls waschen und halbieren. Die Avocados halbieren, den Kern herausnehmen und mit einem Löffel mundgerechte Stücke heraus löffeln, mit dem Zitronensaft vermischen. 


Als Nächstes noch die Frühlingszwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden, mit den anderen Zutaten vermischen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und das Hähnchen darin anbraten. 

Für das Dressing einfach Olivenöl und Essig vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Das fertige Hähnchen in Scheiben schneiden. Zum Schluss erst das Gemüse auf den Tellern verteilen, dann das Hähnchen und schließlich das Dressing darauf träufeln und alles mit Cashewkernen betreuen - Fertig! :) Guten Appetit!

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du immer über neue Rezepte informiert werden? Dann schau doch mal bei Facebook vorbei! :) Hier informiere ich dich immer, wenn es etwas Neues gibt. Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Donnerstag, 12. Februar 2015

Falscher Flammkuchen

Wenn einem mal die Zeit fehlt, Teig für Flammkuchen herzustellen oder kein Fertigteig im Haus ist ;) Ein leckeres Mittagessen, aber auch perfekt für Zwischendurch.



Man benötigt für 5 Toasts:
  • 1 Becher Schmand
  • 100 Gramm gekochten Schinken
  • 50 Gramm gewürfelten Speck
  • 100 Gramm geriebenen Käse
  • 1 halbe Zwiebel
  • 5 Sandwich Toasts
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zuerst die Zwiebel fein würfeln und mit allen Zutaten vermischen, gut würzen. 


Die Masse auf die ungetoasteten Toasts streichen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.



Wer es gern etwas bräuner hat, kann die Toasts auch noch länger drin lassen. Sie sollten gleich gegessen werden, da sie beim Aufwärmen lätschig werden. Guten Appetit! :)

Wenn du gern über neue Rezepte informiert werden möchtest, kannst du gern auf Facebook ein "Gefällt mir" hinterlassen! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Dienstag, 10. Februar 2015

Schinken-Käse-Sahne-Soße

Man könnte diese Soße auch als "Allround-Soße" bezeichnen, da sie sowohl zu Nudeln, als auch zu Reis, Kartoffeln oder Gemüse passt. :) In meinem Fall gab es sie zu Reis mit buntem Gemüse. 
Die Bilder sind ausnahmsweise mit dem Handy aufgenommen, da in dem Moment die Kamera nicht in der Nähe war. ;)



Man benötigt für 4 Portionen:
  • 2oo Gramm gekochten Schinken
  • 100 Gramm Schmelzkäse, bei Belieben auch mehr
  • 1 Becher Sahne
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Reis, Gemüse, Nudeln, Kartoffeln - Je nach Geschmack :)
Zuerst die Butter in einem Topf erhitzen und in der Zwischenzeit den Schinken würfeln. Die Würfel dann in der Butter schwenken und nach ca. 2 Minuten mit der Sahne ablöschen und den Schmelzkäse dazu geben.


Den Käse schmelzen lassen und alles kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue Rezepte von mir informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite vorbei! Hier werde ich dich immer informieren, sobald etwas Neues online ist. Einfach hier klicken: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Sonntag, 8. Februar 2015

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Dieses Gericht habe ich das erste Mal auf einem Weihnachtsmarkt gegessen und heute habe ich es das erste Mal selbst gemacht. Ein Gericht für "kochfaule Tage". :)



Man benötigt für 4 Portionen:
  • 500 Gramm Schupfnudeln
  • 150 Gramm Speck
  • 1 Dose/Glas/Packung Sauerkraut
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer Muskat, Kräuter nach Bedarf
Das Sauerkraut nach Packungsanweisung zubereiten. Die Zwiebeln würfeln, Öl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel gemeinsam mit dem Speck darin andünsten.


Anschließend die Schupfnudeln hinzugeben und mit braten, bis sie an manchen Stellen goldbraun sind. Nun noch das Kraut hinzufügen, alles gut vermischen und mit den Gewürzen abschmecken - Fertig! Guten Appetit! :)

Wenn du immer über neue Rezepte informiert werden möchtest, kannst du gern ein "Gefällt mir" hinterlassen: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein :)

Freitag, 6. Februar 2015

Italienische Ebly-Pfanne

Meine ersten Versuche mit Ebly, eine tolle Alternative, wenn es mal nicht immer nur Nudeln oder Reis sein sollen. :) 



Man benötigt für 4 Portionen:
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 200 Gramm Kirschtomaten/Cocktailtomaten
  • 250 Gramm Ebly
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 550 ml Gemüsebrühe
  • 2 kleine Zucchnis / eine große Zucchni
  • 2 EL Pesto
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
Zuerst die Zwiebel würfeln und den Knoblauch fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und beides glasig andünsten. Anschließend den Ebly dazu geben und kurz mit dünsten, mit der Gemüsebrühe und den passierten Tomaten ablöschen.


Das Ganze aufkochen lassen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die frischen Tomaten halbieren und die Zucchini klein schneiden, nach den 10 Minuten nochmals 8 Minuten mit köcheln lassen. Schließlich noch die Mozzarella klein schneiden und zusammen mit dem Pesto untermischen - Fertig! Guten Appetit! :)

"Kochen kann so leicht sein" gibt es auch auf Facebook! Schau doch mal vorbei! :) Hier informiere ich dich immer, wenn ein neues Rezept online ist. Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein