Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Mittwoch, 27. Mai 2015

Gemüse-Puten-Pfanne mit Feta

Bunt und gesund! Dieses Gericht ist zwar ein bisschen aufwändiger, aber es lohnt sich, besonders die Soße finde ich super lecker!



Man benötigt für vier Portionen:
  • 450 Gramm Putenschnitzel
  • 1 Zucchini
  • 3 Paprikaschoten
  • 200 Gramm Feta
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer, Paprikapulver
Zuerst das Fleisch in mundgerechte Stücke und die Zwiebel in Ringe schneiden, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch darin anbraten, danach die Zwiebelringe dazu geben und den Knoblauch dazu pressen. Mit Pfeffer und Paprikapulver würzen.


Paprika und Zucchini waschen und würfeln, ebenfalls in die Pfanne geben, genauso wie das Tomatenmark, auf höchster Stufe kräftig anbraten. 


Mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen, bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 10 Minuten schmoren. Den Feta würfeln, dazugeben und nochmals ca. 10 Minuten mitkochen lassen. Fertig! Dazu passt am besten Reis oder Brot. Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Montag, 25. Mai 2015

Crossaints gefüllt mit Nutella/Marmelade

Heute mal wieder ein mega mega leichtes Gericht, welches das Frühstück ordentlich versüßt und ein perfekter Snack auch für Zwischendurch ist! :)



Die Zutaten dafür sind total einfach:
  • Einen Blätterteig, rund (gibt es zu kaufen, alternativ kann man ihn auch rund schneiden)
  • 1 kleines Ei
  • 1 EL Milch
  • Nutella oder Marmelade
Den Blätterteig in Dreiecke schneiden und die hinteren Enden dick mit Nutella oder Marmelade bestreichen (siehe Fotos).



Nun von der langen Seite auf die Kurze fest aufrollen (also von außen nach innen) und mit der Spitze nach unten auf ein Backblech geben.


Das Ei mit der Milch vermischen und die Crossaints damit bestreichen, anschließend für 10-12 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geben - Fertig! Guten Appetit! :) Schmecken am besten, wenn sie noch leicht warm sind.

Möchtest du gerne informiert werden, wenn ich ein neues Rezept hochlade? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Donnerstag, 21. Mai 2015

Gefüllte Kartoffelfächer / Sliced Potatoes

Dieses Gericht ist mir jetzt schon öfters im Internet begegnet und immer wieder dachte ich mir "Das muss ich auch mal ausprobieren", doch irgendwie ist es dann wieder und wieder in Vergessenheit geraten und nun war es endlich mal so weit. Fazit: Ein wirklich leckeres Gericht, das sehr schön anzusehen ist, aber man braucht auf jeden Fall einen Dip/Sour Cream dazu, da es sonst zu trocken schmeckt!



Man benötigt für 4 Portionen:
  • 4-6 große Kartoffeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Packung gewürfelten Speck
  • 150 Gramm geriebenen Käse
  • 200 Gramm Champignons
  • Sour Cream, entweder gekauft oder selbst gemacht (Hier gibt's ein passendes Rezept!)
  • Salz, Pfeffer
Zuerst die Kartoffeln waschen und abbürsten. Die Champignons mit einem feuchten Tuch abtupfen und den Dreck damit beseitigen, die Zwiebel würfeln, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, den Knoblauch fein würfeln. 

Nun jede Kartoffel vorsichtig anschneiden, wichtig ist, dass man sie nicht bis ganz unten durchschneidet, sondern ca. 2 mm vor dem Ende stoppt - das dauert eine Weile! Die restlichen Zutaten bis auf die Sour Cream, die Pilze und den Käse gut vermengen, kräftig würzen und die Zwischenräume der Kartoffeln damit füllen. Dies funktioniert am besten zu zweit, einer Drückt die Fächer auf, der andere füllt mit einem kleinen Löffel. Die fertigen Kartoffeln gemeinsam mit den Pilzen in eine Auflaufform geben. 



Mit dem Käse bestreuen und für ca. 45 Minuten bei 200 Grad Ober/Unterhitze auf mittlerer Schiene in den Ofen geben. Fertig! Mit der Sour Cream servieren. Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Dienstag, 19. Mai 2015

Puten-Pfanne mit Zucchini und Orange

Wir ihr seht, bin ich immer mal wieder für außergewöhnliche Kombinationen zu haben. :) Zucchini, Pute, Banane, Orange und Curry in einer Pfanne!



Man benötigt für vier Portionen:
  • 400 Gramm Puten-Filet
  • 2 Zucchinis
  • 1 Banane
  • 250 Gramm Basmati Reis
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 Zwiebel
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Curry
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Honig
Zuerst das Putenfilet in mundgerechte Streifen schneiden, die Zucchini waschen und ebenfalls klein schneiden, die Zwiebel in Scheiben schneiden, die Frülingszwiebeln in feine Ringe.


Als Nächstes den Reis nach Packungsanweisung zubereiten, die Banane halbieren und in Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch zusammen mit der Zucchini und den Zwiebelscheiben anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Nun Curry und einen halben Teelöffel Paprikapulver hinzugeben, anschließend mit Orangensaft, Brühe und Creme fraiche ablöschen, aufkochen und ca. 6-8 Minuten köcheln lassen.


Zum Schluss nochmals mit den Gewürzen abschmecken und die Banane dazu geben. Gemeinsam mit dem Reis servieren - Fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue Rezepte von mir informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Sonntag, 17. Mai 2015

Schokoladen-Cookies

Kennt ihr diese Cookies, die man in manchen Cafes bekommt und die außen knusprig und innen noch weich sind? Genau für diese habe ich ein Rezept gefunden! Achtung - Suchtgefahr! ;)



Man benötigt für 30-40 Kekse:
  • 175 Gramm bittere Schokolade, wer es sehr süß möchte, kann auch Vollmilch nehmen
  • 25 Gramm Kakaopulver
  • 100 Gramm Haushaltszucker
  • 75 Gramm braunen Zucker
  • 125 Gramm Butter
  • 175 Gramm Mehl
  • 2 Eier
  • 0,75 TL Backpulver
  • 150 Gramm gehackte Schokolade, bitter oder vollmilch
  • 150 Gramm gehackte Nüsse oder Mandeln
  • 1 Prise Salz
Zuerst die Schokolade und die Butter in einem Wasserbad schmelzen lassen, nicht die gehackte, sondern die Tafeln. 

Die Eier zusammen mit dem Haushaltszucker und dem braunen Zucker cremig schlagen, Mehl, Kakao, Salz und Backpulver in einer extra Schüssel vermischen und abwechselnd mit der geschmolzenen Schokolade zu der Ei-Zucker-Mischung geben und gut verrühren. Schließlich noch die gehackte Schokolade und die Nüsse unterrühren.



Den Teig ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben (wer es eilig hat, es klappt auch einigermaßen, wenn man den Teig nur zehn Minuten darin lässt). Mit einem Teelöffel oder mit den Händen kleine Häufchen formen und mit vieeeel Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Ich habe leider zu wenig Abstand gehalten und die Cookies sind etwas ineinander gelaufen. 


Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und je Blech ca. 10 Minuten backen. Grade noch etwas warm schmecken sie genial, wenn man sie nicht sofort isst, sollte man sie ein paar Tage in eine Dose mit Deckel geben, dann werden sie von Tag zu Tag saftiger. :) Fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du immer informiert sein, wenn ein Neues online kommt? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Sonntag, 10. Mai 2015

Gemüse-Reis-Pfanne

 Und schon wieder neigt sich das Wochenende dem Ende... Heute gibt's ein schnelles Gericht von mir, das obendrein auch gesund ist. :) Für alle, die zum Wochenstart morgen vielleicht noch keine große Lust zu Kochen haben!




Man benötigt für vier Portionen:
  • 1 Tasse Reis (am besten Basmati)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 Gramm Champignons
  • 1 Paprika
  • 4 Tomaten
  • 100 Gramm Feta
  • 1 Lauchzwiebel
  • 3 TL Olivenöl
  • Salz, Curry
Zuerst den Reis in der Brühe kochen. Die Zwiebel, Paprika, Feta und Tomaten würfeln/in Ringe schneiden, die Champignons in Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelringe kurz darin schwenken, anschließend die Champignon-Scheiben dazu geben, ca. 3 Minuten anbraten. Nun die Paprika dazugeben und weitere fünf Minuten braten. Jetzt kommt der Reis und die Tomaten dazu, gut vermengen und mit Salz und Curry abschmecken. Zum Schluss noch den Feta hinzufügen und direkt servieren, der Käse sollte nicht zerlaufen. Fertig! Guten Appetit! :)

"Kochen kann so leicht sein" gibt es auch auf Facebook! Hier informiere ich dich immer, wenn ein neues Rezept online ist und beantworte dir Fragen. Schau doch mal vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Mittwoch, 6. Mai 2015

Rosa Wolke - Shake mit Erdbeeren

Frischkäse in einem Shake? Klingt auf den ersten Eindruck richtig komisch, aber ich kann nur sagen: Probiert es aus! Es schmeckt himmlisch! :) Ein perfektes Sommergetränk.



Für vier Gläser benötigt ihr:
  • 200 Gramm Erdbeeren
  • 200 Gramm Frischkäse
  • 250 ml Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml Milch
  • 4 EL Zucker
  • 2 EL Limettensaft
  • Crushed Ice nach Bedarf
Einfach alle Zutaten außer das Eis in einen Mixer geben, mixen - Fertig! Lasst es euch schmecken! :) 

Möchtest du gern darüber informiert werden, wenn ein neues Rezept online ist? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein


Montag, 4. Mai 2015

Spargel-Lasagne

Spargel-Gericht Nummer zwei von mir! :) Lasagne mal anders. ;)



Man benötigt für 2 Portionen:
  • 500 Gramm Spargel
  • 12 Lasagne-Platten
  • 100 Gramm gekochten Schinken
  • 250 ml Milch
  • 100 Gramm Parmesan
  • 1 EL Creme fraiche
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Butter
  • n.B. geriebenen Mozzarella
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat
Zuerst den Spargel waschen und schälen, von den Enden ein wenig wegschneiden. Die Schalen aufheben und in einen Topf geben, mit Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. 
Den Spargel in ca. 1 cm lange Stücke schneiden, die Spitzen beiseite stellen. 

Zu dem kochenden Wasser etwas Butter und Zucker geben, anschließend die Spargelstücke dazu geben, die Spitzen erst nach fünf Minuten. Nach weiteren drei Minuten abgießen und dabei 250 ml Spargelsud auffangen. Spargelschalen entfernen, sodass man nur noch die gekochten Spargelstücke und -spitzen hat.


Für die Bechamelsoße 2 EL Butter in einem Topf auflösen, Mehl dazugeben und anschwitzen. Von der Platte nehmen und mit dem Spargelsud ablöschen, dabei zügig mit einem Schneebesen rühren. Anschließend den Topf wieder auf die Platte stellen und Milch dazu geben. Unter Rühren einige Minuten kochen lassen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, außerdem 50 Gramm Parmesan und die Creme fraiche dazugeben. 

Den Schinken in längliche Streifen schneiden.


Nun etwas Bechamelsoße in eine Auflaufform geben, darauf die erste Schicht Lasagne-Platten, darauf wieder Soße, dann ein paar Spargelstücke, danach eine Schicht Schinkenstreifen auflegen. Mit einer Schicht Lasagne-Blätter weitermachen und dann den Vorgang wiederholen. Die letzte Schicht sollten Nudelblätter sein, darauf noch etwas Soße verteilen und noch den restlichen Parmesan darauf streuen, ebenso den Mozzarella.


Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Lasagne mit Alufolie bedecken und auf unterster Schiene 30 Minuten überbacken, danach die Folie entfernen und nochmals 20-25 Minuten in den Ofen geben - Fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann hinterlasse doch ein "Gefällt mir" auf der Facbeook-Seite von "Kochen kann so leicht sein"! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein