Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Überbackene Putenschnitzel mit Champignons und Spätzle

Die Kombi aus viel Käse, frischen Pilzen, Spätzle und einer Sahnesoße kann ja nur gut sein, habe ich mir gedacht - und so war es auch! :)



Ihr benötigt für 4 Portionen:
  • 350 Gramm Champignons
  • 150 Gramm geriebenen Käse
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Creme fraiche
  • Spätzle oder Nudeln nach Bedarf
  • 4 Putenschnitzel (ich hatte zwei relativ große)
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Zuerst die Zwiebel schälen und fein hacken, die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. 
Einen Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten, anschließend die Pilze hinzufügen und mit braten. Creme fraiche und Sahne dazu geben und kurz aufkochen lassen, salzen und pfeffern.


Nun die Schnitzel in einer zweiten Pfanne mit einem weiteren Esslöffel Butter von jeder Seite je zwei Minuten anbraten, danach mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und in eine Auflaufform legen.


Den Inhalt der ersten Pfanne dazu schütten und den Käse darüber streuen.


Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das Ganze für ca. 15 Minuten in den Ofen geben. In der Zwischenzeit noch die Spätzle, bzw. Nudeln kochen - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein


Sonntag, 25. Oktober 2015

Rote-Beete-Salat mit Parmesan und Bacon

Rote Beete habt ihr auf meinem Blog noch gar nicht gesehen bisher. Grund dafür sind schlimme Kindheitserinnerungen, ich fand das einfach nur eklig damals. :D Aber nun bin ich echt auf den Geschmack gekommen, der Salat ist unglaublich lecker!

Tipp: Rote Beete färbt stark ab, daher empfehle ich, Handschuhe beim Zubereiten zu tragen! 



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 500 Gramm rote Beete, vakuum bereits gekocht
  • 100 Gramm Bacon
  • 50 Gramm Parmesan oder Grana Padano, gehobelt
  • 2 Stangen Lauchzwiebeln
  • 3 EL gehackte Nüsse/Mandeln
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Kürbiskernöl oder Walnussöl
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • TK-Kräuter (Schnittlauch)
  • Salz, Pfeffer
Die rote Beete in dünnen Scheiben schneiden und kreisförmig auf Tellern anrichten. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und darüber verteilen, das Ganze salzen und pfeffern.


Den Weißweinessig mit Kürbiskernöl, Olivenöl, Honig und Senf verrühren und auf die Teller verteilen.


Den Speck ohne Fett in einer Pfanne knusprig braten und zu der roten Beete geben. Kräuter, gehackte Nüsse und Käse darüber streuen - fertig! Guten Appetit :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue Rezepte informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von  "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Dienstag, 20. Oktober 2015

Bananensplit-Creme mit einem Schokokeksboden und Krokant

Dazu gibt es echt nicht viel zu sagen, einfach ein suuuuper leckerer Nachtisch! :)



Ihr benötigt für 4-6 Portionen:
  • 1 große Banane
  • 150 Gramm Tiefkühl-Beerenmischung
  • 150 Gramm Cookies mit Schokolade
  • 50 Gramm gehackte Haselnusskerne oder Mandeln
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Becher Schmand
  • 150 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 Gramm Butter
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Kokosraspeln oder Schokosoße zum Dekorieren
Die Beeren in einem Sieb auftauen lassen. 
Die Butter in einem Topf schmelzen. Cookies in einen Gefrierbeutel geben, den Beutel gut verschließen und mit einem Nudelholz darüber rollen, bis man Kekskrümel hat. Brösel und Butter vermengen und in einer Form mit ca. 18-20 cm Durchmesser platt drücken, anschließend in den Kühlschrank stellen.


Für den Krokant die Nüsse/Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten und danach wieder aus der Pfanne nehmen. 3 EL Zucker in der heißen Pfanne goldgelb karamellisieren - vorsichtig, nicht anbrennen lassen, sonst wird der Zucker bitter! Die Nüsse wieder dazu geben, ebenso 1/4 TL Zimt, alles gut miteinander vermengen.
Etwas Sonnenblumenöl auf einem Stück Alufolie verstreichen und die Zucker-Nuss-Masse darauf verteilen, möglichst flach drücken, 30 Minuten abkühlen lassen.


Schmand und den restlichen Zucker (ca. 60 Gramm) verrühren, die Sahne in einer anderen Schüssel steif schlagen, dabei den Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Die Sahne vorsichtig unter den Schmand heben. Die Banane schälen, würfeln und zusammen mit den Beeren ebenso zu der Sahne geben. 


Die Creme auf dem Keksboden verteilen, glatt streichen und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Zur Dekoration Kokosraspeln oder Schokoladensoße darauf geben, beim Servieren ein paar Krokantstücke darauf streuen - fertig! Guten Appetit! :)

Freitag, 16. Oktober 2015

Fischstäbchen-Burger

Manchmal muss es schnell gehen und manchmal ist das Gericht dann auch nicht ganz so gesund - Aber lecker! Ab und zu darf es sowas auch mal sein. :) Dieser Burger ist eine tolle Alternative zum "klassischen" Burger.



Ihr benötigt für 4 Burger:
  • 4 Brötchen
  • 12 Fischstäbchen
  • 100 Gramm Rucola
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Gurke
  • 100 Gramm geriebenen Käse
  • Öl für die Pfanne
  • Ketchup, Mayo, Remoulade oder sonstige Soßen 
Zuerst das Öl in der Pfanne erhitzen und die Fischstäbchen von beiden Seiten anbraten, im Normalfall dauert das ca. 5-8 Minuten. 


In der Zwischenzeit die Zwiebel in Ringe schneiden, den Rucola waschen und zupfen, die Burger-Brötchen halbieren und mit den Soßen bestreichen.

Salat und geriebenen Käse auf die eine Seite und Zwiebeln, Gurke und je drei Fischstäbchen auf die andere Seite packen, zusammenklappen, fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein

Dienstag, 13. Oktober 2015

Asiatischer Nudelsalat

Ich liebe Nudelsalat, ich liebe asiatisch - warum nicht beides kombinieren? :) 



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 4 Eier
  • 200 Gramm gekochter Schinken
  • 2 Paprikaschoten
  • 250 Gramm Wok-Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • 5 EL Sojasoße
  • 5 EL Zucker
  • 5 EL Essig oder Reisessig oder Balsamico
  • 2 EL Currypulver
Zuerst die Eier hart kochen und abschrecken. Paprika, Zwiebel und Schinken würfeln, bzw. klein schneiden. Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Die Eier schälen und achteln. Alles in eine Schüssel geben.


Für das Dressing Öl, Essig, Sojasoße, Zucker und Curry gut miteinander verrühren.


Das Dressing mit den restlichen Zutaten vermischen und eine Weile durchziehen lassen, am intensivsten schmeckt der Salat, wenn man ihn über Nacht im Kühlschrank ziehen lässt. Vor dem Servieren nochmal gut durchrühren - Fertig! Kann man natürlich auch warm genießen, einfach in eine Pfanne geben und erhitzen. Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei und unterstütze mich mit einem "Gefällt mir"! :) Hier geht's zur Seite:


Donnerstag, 8. Oktober 2015

Spaghetti-Salat

Ein buntes Gemisch an Gemüse, Käse und Nudeln, geht natürlich auch mit jeder anderen Nudelsorte. :) Super lecker - sowohl warm, als auch kalt!



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 300 Gramm Spaghetti
  • 2 Paprikas
  • 1 Zucchini
  • 1 Avocado
  • 200 Gramm getrocknete Tomaten
  • 4 Eier
  • 50 Gramm Pinienkerne
  • 200 Gramm Feta
  • 125 Gramm Mozzarella
  • 50 Gramm Parmesan
  • 1 EL Balsamico
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Pesto rosso
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum
Zuerst die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen, die Eier hart kochen. Die Paprikas und Zucchini würfeln, die Avocado halbieren und mit einem Teelöffel kleine Stücke entnehmen, die Tomaten klein schneiden, Feta und Mozzarella ebenfalls würfeln. Zucchini und Paprika in etwas Öl in einer Pfanne anbraten.



Für das Dressing einfach Pesto, Honig, Senf, Balsamico, 2 EL Olivenöl, eine gepresste Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum gut miteinander verrühren.


Wenn die Eier abgekühlt sind, pellen und achteln. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und alles miteinander vermengen (gestaltet sich anfangs etwas zäh, aber mit etwas Geduld ist alles gut vermengt). Das Dressing erst am Teller dazu geben, ebenso den Parmesan und die Pinienkerne, die man vorher ohne Öl in einer Pfanne leicht rösten kann. Fertig! Guten Appetit! :) Sowohl kalt als auch warm ein Genuss. :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden oder mal ein Feedback hinterlassen? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: