Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Avocado-Dip

Nach einer kleinen Pause melde ich mich heute wieder bei euch zurück! Und zum morgigen Jahreswechsel habe ich noch eine kleine Snackidee: Gemüsesticks mit Dip! Einen Dip mit getrockneten Tomaten findet ihr hier: Tomaten-Feta-Dip Heute soll es um einen erfrischenden Dip mit Avocado und Zitrone gehen. :)



Ihr benötigt:
  • Zwei Avocados
  • 1 Zitrone
  • 100 ml Joghurt
  • 200 Gramm Quark
  • Salz, Pfeffer, Curry, Chilipulver
Die Avocados halbieren und mit einem Löffel das Fleisch herausnehmen, die Zitrone auspressen und die Stücke damit beträufeln. Die Avocado-Stücke zusammen mit dem Quark und Joghurt in eine Schüssel geben und alles pürieren, kräftig würzen und abschmecken - fertig! :)

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in's neue Jahr! 

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/


Donnerstag, 17. Dezember 2015

Cranberry-Cookies

Und noch ein letztes Plätzchen-Rezept von mir dieses Jahr. :) Ich weiß, es waren relativ wenig Sorten dieses Jahr, liegt aber auch daran, dass ich Sorten, die ich letztes Jahr so lecker fand, dieses Jahr einfach wieder gebacken habe!



Ihr benötigt für zwei Bleche:
  • 250 Gramm weiche Butter
  • 300 Gramm Mehl
  • 100 Gramm weiße, geraspelte Schokolade
  • 100 Gramm getrocknete Cranberries
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 Gramm Puderzucker
Zuerst die Butter schaumig schlagen, langsam den Puderzucker, Mehl und den Vanillezucker dazugeben und gut verrühren.

Die Cranberries fein hacken und zum Teig geben, ebenso die Schokolade. 


Als Nächstes den Teig ausrollen, Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, genügend Abstand (ca. 5 cm) zwischen den Plätzchen lassen! Noch einige Cranberry-Stückchen darauf verteilen und leicht eindrücken. Alles für ca. 15 Minuten kühl stellen. 


Nun die Plätzchen für 12-15 Minuten in den auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen geben - Fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Hier haben sich schon über 9000 Kochbegeisterte gefunden. :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Dienstag, 15. Dezember 2015

Nussecken

Meine Lieblingsteile zur Weihnachtszeit!



Ihr benötigt für ein Blech:
  • 330 Gramm Zucker
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 330 Gramm Butter
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Haselnüsse, gemahlen (ich habe alternativ Mandeln verwendet)
  • 200 Gramm Haselnüsse, gehackt (ich habe alternativ Mandeln verwendet)
  • 4 EL Wasser
  • Schokoglasur
Aus 130 Gramm Zucker, 130 Gramm Butter, dem Mehl, dem Backpulver und den zwei Eiern einen Teig zubereiten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen und mit Konfitüre bestreichen.


200 Gramm Butter und 200 Gramm Zucker zusammen mit den zwei Päckchen Vanillezucker in einen Topf geben und erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Nüsse und das Wasser einrühren, bei Bedarf mehr Wasser verwenden, es muss eine geschmeidige Masse entstehen. Diese ebenfalls auf den Teig geben.


Nun noch in den auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen geben und ca. 25 Minuten backen. Noch warm zurechtschneiden. 


Die Ecken auskühlen lassen und zum Schluss noch in Schokoglasur tauchen oder mit einem Löffel Muster ziehen - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Schon fast 10.000 Kochbegeisterte haben sich hier zusammen gefunden. :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Sonntag, 6. Dezember 2015

Tomaten-Feta-Dip/Aufstrich

 Wer kennt das nicht? Man sitzt abends vorm Fernseh und hat Heißhunger auf irgendwas zu knabbern. Nur Chips landen leider viel zu schnell auf den Hüften... Meine Alternative heißt da immer: Gemüsesticks mit Dip! Daher werde ich euch in den nächsten drei Wochen drei verschiedene Dips zeigen. Zu Beginn gleich mein Favorit der drei Dips: Ein Tomaten-Feta-Dip. Unglaublich lecker und würzig!




Ihr benötigt:
  • 150 Gramm Feta
  • 200 Gramm Frischkäse
  • 6-8 getrocknete Tomaten
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 oder 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Basilikum
  • Salz, Pfeffer, Oregano
Die Zubereitung ist total einfach. Die Tomaten nach Bedarf noch etwas kleiner schneiden, genauso den Feta. Dann alle Zutaten in eine Schüssel geben, 1-2 Knoblauchzehen dazu pressen und alles mit einem Pürierstab zerkleinern - Fertig! Guten Appetit! :) Passt nicht nur zu Gemüsesticks, ich finde den Dip auch super lecker als Aufstrich zu Baguette oder zu Kräckern. 

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Kokos-Vanillekipferl

Die kalorienreiche Jahreszeit hat begonnen! Natürlich dürfen da auch Beiträge von mir nicht fehlen. ;) Heute mal ein Klassiker - Vanillekipferl - etwas abgewandelt mit Kokos ergänzt. Eine leckere Kombi. :)




Ihr benötigt:
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillearoma oder eine Vanilleschote
  • 3 Eier
  • 200 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm Kokosraspel
  • 250 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Puderzucker
Die Eier trennen und die drei Eigelb in eine große Schüssel geben. Die restlichen Zutaten außer den Puderzucker dazugeben und einen Teig zubereiten. Ca. eine Stunde kalt stellen.


Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, Kipferl formen und mit genügend Abstand auf das Blech legen, bei mir wurden es zwei Bleche voll. Ca. 10 Minuten backen und noch heiß in Puderzucker wälzen - Fertig! :)


Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Dort findest du mittlerweile über 9000 kochbegeisterte Menschen. Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/