Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Bolognese Soße

Ein Klassiker. :) Wenn ich mal wieder keine Ahnung habe, was ich kochen soll, ist das meist die Wahl, die ich dann treffe.



Ihr benötigt für 2-3 Portionen:
  • 300 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 200 Gramm Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 ml Rot- oder Weißwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräuter, Paprikapulver, Basilikum, Rosmarin
  • Parmesan zum Garnieren
Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin braten. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und nach kurzer Zeit das Tomatenmark einrühren. 
Nun kommt der Wein dazu, ruhig eine Weile einkochen lassen. Anschließend die Gewürze und die Tomaten hinzufügen, ebenso den Zucker und den Mais. Das Ganze mit geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln lassen - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/



Dienstag, 13. Dezember 2016

Pizzasuppe

Pizza mal anders! Ich hatte heute Lust auf Suppe, aber auch auf etwas Deftiges, da bin ich auf dieses leckere und einfache Rezept gestoßen.



Ihr benötigt für vier Portionen:

  • 300 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Dose Mais
  • 5 Champignons
  • 1 Paprika, rot oder gelb
  • 100 Gramm Schmelzkäse
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano
  • evtl. Brot als Beilage
Zuerst die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Hackfleisch in einem großen Topf mit dem Olivenöl anbraten. Während das Ganze bruzelt, die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden, Paprika ebenfalls waschen und würfeln, den Mais abgießen.

Nun das Gemüse dazu geben und kurz mit anbraten. 



Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Pizzatomaten, Sahne und Schmelzkäse einrühren. Die Suppe 10 Minuten köcheln lassen, im Anschluss mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano würzen - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Montag, 19. September 2016

Pudding mit Chia-Samen und Früchten

Heute gibt es mal ein kurzes, protein- und ballatstoffreiches Gericht von mir: Pudding mit Chiasamen. :) Esse ich gern als Frühstück oder auch mal so als Dessert. 



Ihr benötigt für eine große Portion:
  • 125 ml Haferdrink (alternativ geht auch Milch)
  • 125 Gramm Quark (Magerquark)
  • 1 Esslöffel Honig (wer es sehr süß mag, kann auch mehr nehmen)
  • 25 Gramm Chia-Samen
  • evtl. Früchte
Quark in eine Schüssel geben und nach und nach Milch dazu geben, dabei cremig rühren. Dann die Samen und den Honig einrühren und das Ganze für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Ich bereite es meist am Abend vorher zu und lasse es über Nacht quellen. 

Man kann den Pudding direkt pur genießen oder noch Früchte dazu geben. Es passen Beeren dazu, aber auch Banane oder Trauben, je nach Lust und Laune. :) Fertig! Guten Appetit!

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/


Freitag, 16. September 2016

Caesar-Salat mit Avocado, Hähnchen und Ei

Ich bin wieder zurück aus dem vier wöchigen Urlaub in Malaysia. Und wie es so natürlich kommen muss, hat mich die Klimaanlage des Flugzeugs etwas umgehauen und ich schleppe eine nervige Erkältung mit mir herum.... Neben Suppe gab es heute diesen Salat, dessen Vitamine mir hoffentlich helfen werden, wieder fit zu werden. :)



Ihr benötigt für 3-4 Portionen:
  • 500 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 2 Eier
  • 1 Avocado
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Becher griechischen Joghurt
  • 1 Blattsalat - ich hatte Lollo Rosso
  • 4-5 Scheiben gekochten Schinken (siehe Foto)
  • 1 Baguette oder Ciabatta
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 2-3 EL Parmesan, gerieben
  • Gehobelten Parmesan zum Garnieren
  • Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence, Oregano
Zuerst das Brot in Scheiben schneiden und die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Von beiden Seiten mit Olivenöl beträufeln und in den auf 200 Grad Umluft vorgeheizten Ofen geben, bis es schön kross ist. 



Die Knoblauchzehe fein hacken und den Schinken in Streifen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die gehackte Zehe gemeinsam mit dem Hähnchenbrustfilet darin anbraten. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.

Nun das Fleisch aus der Pfanne nehmen und im restlichen Fett den Schinken kurz anbraten.


Die Eier hart kochen, die Avocado halbieren und mit einem Löffel von der Schale trennen, in dünne Scheiben schneiden. Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. 

Für das Dressing einfach den Joghurt in eine Schüssel geben, mit Zitronensaft verrühren, einen Esslöffel Olivenöl hinzugeben und den Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, außerdem kann man noch etwas Knoblauch hinzugeben. Wem das Dressing noch zu dickflüssig ist, kann es mit ein wenig Wasser oder Olivenöl strecken. 

Zum Schluss noch alles schön herrichten: Erst den grünen Salat auf Teller verteilen, dann Fleisch und Schinken oben drauf geben, die Eier schälen, vierteln und dazu anrichten, ebenso die Avocado-Scheiben, den gehobelten Parmesan und das geröstete Brot - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

(Entschuldigt bitte die Fotos, hatte nur mein Handy zur Hand und nicht die Kamera.)



Freitag, 29. Juli 2016

Enchiladas

... Fast wie beim Mexikaner! ;) Und ein relativ einfaches Gericht.



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 400-500 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 1 Paprika
  • 6 Wraps
  • 200 Gramm geriebenen Käse
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 Dose Kidenybohnen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • Paprikapulver, edelsüß und Paprikapulver, scharf
  • Oregano, Salz, Pfeffer, Öl für die Pfanne
Zuerst das Hähnchenbrustfilet waschen und trocken tupfen, dann in kleine Würfel schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen und würfeln. Mais und Kidneybohnen abtropfen lassen. 

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten, gleichzeitig den Knoblauch dazu pressen. Nun Mais, die Pizzatomaten, Tomatenmark, Paprikapulver und zwei Esslöffel Creme fraiche dazu geben und alles gut miteinander verrühren. Die Pfanne mit den oben genannten Gewürzen kräftig würzen und 5-7 Minuten lang köcheln lassen.


Jetzt kommen die Wraps ins Spiel. Einfach etwas von der Füllung auf einen Weizentortilla geben und eng aufrollen, mit der Nahtstelle nach unten in eine Auflaufform legen. Dies mit allen Wraps wiederholen. Zum Schluss noch die restliche Creme fraiche auf den Wraps verstreichen und alles mit Käse bestreuen. Die Enchiladas für ca. 15-20 Minuten in den auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen geben - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Freitag, 8. Juli 2016

Bunter Sommersalat

Bei diesen Temperaturen könnte ich jeeeeden Tag Salat essen - daher auch heute ein leckeres und klassisches Salat-Rezept von mir! :) Kommt auch super bei Grillparties an.



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 1 Salatkopf (Lollo Rosso)
  • 150 Gramm Cherry-Tomaten
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 Eier
  • 1 Dose Mais
  • 150 Gramm Käse
  • 150 Gramm Schinken (Ich hatte Bierschinken)
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Pesto Rosso (wer mag, auch mehr)
  • 1 Becher saure Sahne
  • Salz, Pfeffer, Kräuter, einen Schuss Weißweinessig zum Würzen
  • Brot als Beilage
  • evtl. Wasser oder Milch, um das Dressing flüssiger zu machen
Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen, Tomaten waschen und halbieren, die Eier hart kochen und in kaltes Wasser zum abkühlen legen. Käse und Schinken würfeln, den Thunfisch und den Mais abtropfen lassen. Die Gurke waschen und ebenfalls würfeln. 

Für das Dressing ganz einfach saure Sahne und Pesto verrühren, einen Esslöffel Zitronensaft hinzugeben und mit Salz, Pfeffer, Weißweinessig und Kräutern abschmecken, wenn es noch zu fest ist, einfach etwas Wasser oder Milch dazu geben, damit es flüssiger wird. Ich mag es, wenn es noch etwas cremig ist. :)


Nun alle Zutaten in einer Schüssel noch ohne das Dressing vermengen, die Eier schälen und vierteln. Salat auf Tellern verteilen, Dressing darüber geben und je zwei Eier-Viertel auf einen Teller geben - fertig! Guten Appetit! :) 

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/



Donnerstag, 9. Juni 2016

Mozarella-Hähnchen-Snacks

Die kleinen Teilchen schauen jetzt vielleicht nicht so appetitlich aus, sind aber ein toller Snack für einen Fernsehabend mit Freunden oder einfach so zwischendurch! :)



Ihr benötigt für ein Blech:
  • 400 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 2 Mozarellakugeln oder eine lange (siehe Foto)
  • Salz, Pfeffer, Paniermehl/Semmelbrösel
  • Barbecuesoße, Ketchup oder sonstige Soßen zum dippen
  • 2 Eier
  • evtl. Zahnstocher zum Befestigen
  • TK-Kräutermischung (hatte ich leider vergessen)
Das Fleisch abbrausen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Mozzarella in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und anschließend nochmal längs in "Sticks" schneiden.

Dann je ein Stück Mozzarella mit einer Scheibe Hähnchenfleisch umwickeln, dafür kann man Zahnstocher zur Hilfe nehmen.




 Für die Panade auf einem Teller die zwei Eier aufschlagen und mit einer Gabel vermengen. Einen Esslöffel Barbecue Soße unterrühren. 

Auf einen zweiten Teller Paniermehl, einen Teelöffel Salz und einen Teelöffel Pfeffer geben, ebenso etwas von den Kräutern, alles gut vermengen. Die Hähnchen-Mozarella-Snacks erst in der Eier- und dann in der Mehl-Mischung wälzen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.


Dann das Blech für 15 Minuten in den auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Ofen geben, nach der Hälfte der Zeit einmal wenden. Zwischendurch mal probieren, bei mir waren sie schon nach 12 Minuten fertig. Auf einen Teller geben und die Soße zum dippen nicht vergessen - fertig! Guten Appetit! :)


Mittwoch, 1. Juni 2016

Kokos-Milchreis mit Erdbeeren

Ein süßlich-fruchtiges Sommerdessert! :)



Ihr benötigt für 4 Portionen:
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • Saft von einer Zitrone
  • 200 Gramm Milchreis
  • 400 Gramm Erdbeeren
  • 4-5 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Kokosraspeln zum Dekorieren
Die Erdbeeren vierteln, in eine Schüssel geben und mit dem Zucker, Salz und dem Zitronensaft vermengen, beiseite stellen und einziehen lassen.



Die Kokosmilch in einem Topf aufkochen und den Reis hinzugeben, aufkochen und bei geringer Hitze 25-30 Minuten quellen lassen, dabei ständig umrühren, damit nix anbrennt. Wer möchte, kann noch mit Zucker nachsüßen.

Etwas abkühlen lassen und auf Schalen verteilen, die Erdbeeren oben drauf geben und mit Kokosraspeln dekorieren, fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei. Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/


Mittwoch, 25. Mai 2016

Hackfleisch-Reis-Pfanne mit Gemüse

Heute mal wieder ein einfaches Gericht, das in 20 Minuten gemacht ist und gut sättigt. :)



Ihr benötigt für 4 Portionen:
  • 1-2 Paprikas
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 Dose Mais
  • 2 Becher Creme fraiche
  • 2 Tassen Reis
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauch n.B.
  • Öl für die Pfanne
Zuerst Wasser für den Reis aufsetzen und diesen nach Packungsanweisung kochen, in der Zwischenzeit die Paprikaschoten klein würfeln und den Mais abtropfen lassen.

Das Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, dann Creme fraiche, Tomatenmark, 2 EL Gemüsebrühe-Pulver, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles gut vermengen.


1 Minute köcheln lassen, dann Paprika und Mais hinzufügen und wieder gut vermengen. Mit den Gewürzen abschmecken.


Dann kann man entweder den fertigen Reis mit in die Pfanne geben oder den Reis auf Teller verteilen und dann die Masse aus der Pfanne darauf geben - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Mittwoch, 18. Mai 2016

Ebly-Pfanne mit Gemüse und Mozzarella

Ein einfaches, vegetarisches, sommerliches Gericht, das ich im letzten Monat gleich zweimal gekocht habe, weil es mir so gut geschmeckt hat und es relativ schnell geht. :) 



Ihr benötigt für 4 Portionen:
  • 250 Gramm Ebly
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Mais
  • 2 Paprikas
  • 1 Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • 3-4 EL Pesto Rosso
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräuter, Oregano
Zuerst den Ebly in der Gemüsebrühe kochen. Das Gemüse klein schneiden, bzw. die Dose abtropfen lassen. Die Mozzarella in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin andünsten.


Als Nächstes das Pesto und Ebly dazu geben und alles gut vermengen. Die Mozzarella-Scheiben darauf legen und einen Deckel auf die Pfanne geben, fünf Minuten bei kleiner Hitze weiter dünsten, bis der Käse leicht geschmolzen ist.



Und schon ist man fertig! Das Ganze kann warm oder auch kalt als Salat gegessen werden, ich bevorzuge die warme Variante. :) Guten Appetit! 

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über Neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Mittwoch, 11. Mai 2016

Pasta mit Lachs und Spinat

Lachs und Spinat sind eine super Kombination, die ich mittlerweile mindestens einmal im Monat auf meinem Teller habe. :)



Ihr benötigt für 2 Portionen:
  • 2 Lachs-Filets
  • 300 Gramm Blattspinat (frisch oder Tiefkühl, aber keinen Rahmspinat)
  • 400 Gramm Nudeln
  • 1 Becher Saure Sahne oder Schmand
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 ml Wasser oder Weißwein
  • 1 gestrichenen TL Speisestärke
  • 2 EL Öl zum Braten
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft n.B.
Wenn der Spinat frisch ist, diesen zuerst waschen und die Stängel entfernen. Etwas Öl in eine große Pfanne geben und erhitzen, Knoblauch klein schneiden und kurz darin dünsten, dann Gemüsebrühe mit dem Wasser/Weißwein vermengen und ebenfalls in die Pfanne geben. Jetzt kommt der Spinat dazu.

In einer weiteren Pfanne die Lachsfilets von beiden Seiten langsam anbraten. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Zwei EL Flüssigkeit von der anderen Pfanne entnehmen und darin die Speisestärke einrühren, anschließend wieder in die Pfanne schütten, Schmand dazu geben und alles gut verrühren. Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken (ruhig kräftig würzen, da es sonst etwas fad schmeckt).


Die Nudeln auf zwei Teller verteilen, dann etwas vom Spinat und der Soße dazu geben, die Lachsfilets oben darauf legen und ein paar Spritzer Zitronensaft darauf träufeln - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Wir sind mittlerweile fast 10.000 Kochbegeisterte! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/


Montag, 2. Mai 2016

Grießpudding

Eine unglaublich leckere Alternative zum normalen Pudding, geht auch super schnell!



Ihr benötigt für 4 Portionen:
  • 70 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 Gramm Hartweizengrieß
  • 750 ml Milch
  • 100 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 100 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
Das Ei trennen, Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker, Sahne und Wasser in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Das Eiweiß steif schlagen.

Die Milch mit der längs aufgeschnittenen Vanilleschote in einen Topf geben und aufkochen lassen, dann die Masse aus der Schüssel hineingeben und unter Rühren den Grieß hinzufügen. Alles nochmals aufkochen lassen und dabei ständig rühren. 


Nun den Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote wieder entfernen und das geschlagene Eiweiß unterheben. Kurz quellen lassen - fertig! Kann man auch noch warm essen, aber ich finde den Pudding kalt mit Zimt sehr lecker. Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Montag, 25. April 2016

Kartoffelauflauf mit Bacon

Ein Klassiker mit einem leckeren Extra - Bacon! :) 



Ihr benötigt für 2-3 Portionen:
  • 500 Gramm Kartoffeln
  • 125 Gramm Bacon
  • 100 Gramm geriebenen Käse
  • 100 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie
Zuerst die Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben hobeln und für eine Minute in kochendes Wasser geben. 

2 EL Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl dazu geben und mit einem Schneebesen verrühren. Schluckweise die Milch einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und als Letztes noch die Sahne einrühren. 


Als Nächstes eine Auflaufform einfetten und den Boden mit Kartoffeln bedecken, dann folgt eine Schicht Bacon, dann wieder Kartoffeln und so weiter. Die letzte Schicht sollten Kartoffeln sein. Dann noch die Soße darauf gießen, Semmelbrösel und Käse darauf streuen.



Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Auflauf für 15-20 Minuten hineingeben, kann je nach Ofen auch länger dauern. Mit Petersilie bestreuen und servieren - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/