Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Mittwoch, 30. März 2016

Curry-Hackbällchen mit Reis

Mit auf die Liste meiner Lieblingsgerichte genommen! :)



Ihr benötigt für zwei Portionen:
  • 250 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 Becher Sahne
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Petersilie
  • Butter n.B.
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL + 1 EL Currypulver
  • Salz, Pfeffer
  • Reis, Ebly oder etwas anderes als Beilage
Zuerst etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel halbieren und die eine Hälfte fein würfeln, den Knoblauch pressen. Beides in der Pfanne zusammen mit 2 EL Petersilie andünsten. Anschließend auf einen Teller geben und abkühlen lassen. 
Das rohe Hackfleisch, Ei, die Semmelbrösel, Paprikapulver, 1 TL Currypulver, die Mischung aus der Pfanne und Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut miteinander vermengen. Dann walnussgroße Bällchen formen.

Nun die zweite Hälfte der Zwiebel fein würfeln und wieder mit etwas Butter in einer Pfanne mit Deckel andünsten, dann einen Esslöffel Currypulver einrühren, bis es sich mit dem Fett genügend vermischt hat. Mit der Sahne und der Brühe ablöschen und ohne Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Als Nächstes die Hackfleischbällchen in die Soße geben und mit Deckel ca. 15 Minuten bei milder Temperatur  langsam köcheln lassen.



Zusammen mit der Beilage und der restlichen Petersilie servieren - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Samstag, 26. März 2016

Oster-Spiegelei-Kekse

Passend zu diesem Osterwochenende habe ich mich dazu entschieden, diese Kekse zu backen. :) Sie schmecken total fruchtig und süß und sind auf jeden Fall ein echter Hingucker.


Ihr benötigt für ein Blech voll:
  • 150 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Butter
  • 75 Gramm Puderzucker
  • 75 Gramm Speisestärke
  • die Schale einer halben Zitrone
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 EL Milch
  • Zitronensaft und Glasur n.B.
  • 1/2 Glas Marmelade (Pfirsich, Aprikose, Lemoncurd, ich hatte Mango)
Zuerst die Butter, den Zucker, Vanillezucker und die Zitronenschale schaumig rühren, dann das Mehl, Speisestärke, Milch und etwas Zitronensaft dazugeben und gut verkneten. Den Teig 2-3 mm dick ausrollen und kalt stellen.

Nun die Kekse ausstechen. Ich hatte keine ovale Form und habe dann eine runde Ausstechform zurecht gebogen, ging ganz einfach. In die Hälfte der Kekse noch ein kleines Loch stechen, hierfür habe ich den Deckel von einem Salzstreuer genommen, es ginge bestimmt auch der hintere Teil eines Eddings o.ä. 



Nun die Kekse für ca. 10 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geben und etwas auskühlen lassen. Auf die Hälfte mit den zusätzlichen Löchern Zitronenguss geben, auf die anderen Marmelade streichen, beide Hälften zusammendrücken - fertig! Guten Appetit! :) Und frohe Ostern! Die Kekse am besten im Kühlschrank lagern. 

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/



Montag, 21. März 2016

Süßkartoffel-Hähnchen-Erdnuss-Auflauf

Wer meine Rezepte schon eine Weile verfolgt, wird wissen, dass ich ein großer Süßkartoffel-Fan bin, daher musste ich diesen Auflauf unbedingt probieren. Ergebnis: Sehr sehr lecker und sättigend :)



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 800 Gramm Süßkartoffeln
  • 400 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 4 EL gehackte Erdnüsse 
  • 200 Gramm geriebenen Käse
  • 2 Zwiebeln
  • 600 Gramm stückige Tomaten
  • 4 TL Worcestersoße
  • Öl, Salz, Pfeffer, Chiliflocken
Zuerst die Kartoffeln und Zwiebeln schälen und würfeln, das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden.

Alles zusammen ca. 10 Minuten in heißem Öl anbraten, anschließend mit den Tomaten ablöschen und ca. fünf Minuten garen. Die Erdnusscreme einrühren und mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Worcestersoße würzen. 


Nun die Masse in eine Auflaufform geben und mit Käse und den gehackten Erdnüssen bestreuen, für 30 Minuten in den auf 175 Grad Umluft vorgeheizten Ofen überbacken - fertig! Guten Appetit! :) 

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Montag, 14. März 2016

Thunfisch-Lasagne

Eine super leckere Alternative zur klassischen Lasagne! :)



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Dose Mais
  • 500 ml passierte Tomaten
  • Lasagneplatten n.B.
  • 150 Gramm geriebenen Käse (ich habe Emmentaler verwendet)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Oregano
Zuerst die Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch pressen und beides in einer heißen Pfanne mit dem Olivenöl dünsten, mit den passierten Tomaten ablöschen.
Thunfisch und Mais dazu geben und alles gut miteinander vermengen, außerdem einen Esslöffel Sauerrahm dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und viel Oregano abschmecken.


Den Boden einer Auflaufform mit der Masse bedecken, dann eine Schicht Lasagneplatten darauflegen, dann wieder die Masse aus der Pfanne, Lasagneplatten, usw. 
Zum Schluss den restlichen Sauerrahm darauf verstreichen und den Käse darüber streuen. Für 30 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen geben - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Montag, 7. März 2016

Kräuterpfannkuchen / Flädlesuppe

Heute mal sozusagen zwei Gerichte in einem. :) Als Vorspeise gab es Pfannkuchenstreifen-Suppe, in vielen Gegenden auch als Flädlesuppe bekannt. Hauptspeise waren dann deftig gefüllte Pfannkuchen. Geht schnell, schmeckt lecker und mach richtig satt! :)




Ihr benötigt für 4 Portionen:
  • 200 Gramm Mehl
  • 250 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 3 Eier
  • 3-4 EL verschiedene Kräuter (ich hatte "8-Kräuter" von Frosta aus der Tiefkühltruhe)
  • Salz, Pfeffer, Butter
  • Gemüsebrühe n.B.
  • Käse und Schinken n.B. für die Füllung
Aus Mehl, Milch, Sahne, den Eiern, Kräutern, Salz und Pfeffer den Pfannkuchenteig zubereiten, dafür alles mit dem Rührgerät vermengen. 


Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pfannkuchen darin ausbacken. 

Für die Suppe ein paar der Pfannkuchen in Streifen schneiden. Wasser kochen und mit Gemüsebrühe verrühren, dann die Streifen dazu geben, fertig ist die Suppe. 

Die restlichen Pfannkuchen nach Belieben herzhaft füllen, ich hatte Emmentaler in Scheiben und gekochten Schinken in Scheiben und habe das Ganze nochmal kurz in die Mikrowelle gegeben, damit der Käse schön schmilzt. Fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/

Dienstag, 1. März 2016

Schupfnudelauflauf mit Schinken, Karotten und Lauch

Ich bin ja ein Fan von allem, was mit Käse überbacken wird. Und hier kommt Emmentaler und dann noch Mozzarella zum Überbacken zum Einsatz, das Rezept musste ich natürlich gleich ausprobieren! :)



Ihr benötigt für vier Portionen:
  • 4 Karotten
  • 125 Gramm Schinken, gewürfelt
  • 500 Gramm Schupfnudeln
  • 1 Stange Porree/Lauch
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 100 Gramm Emmentaler, gerieben
  • Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zuerst das Gemüse waschen und in dünne Ringe/Scheiben schneiden, anschließend in kochendem Wasser ca. 5 Minuten garen und beim abtropfen 150 ml von dem Wasser auffangen.


1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und darin die Schupfnudeln ca. 5 Minuten anbraten und wieder herausnehmen. Im restlichen Fett die Schinkenwürfel anbraten und im Anschluss das Kochwasser (150 ml) und den Schmand einrühren. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.


Eine Auflaufform mit Butter einfetten und die Schupfnudeln, das Gemüse und die Soße hinein geben. Mit dem geriebenen Käse bestreuen, die Mozzarella in Scheiben schneiden und darauf legen. 



Zum Schluss noch alles für 5 Minuten in den auf 175 Grad Umluft vorgeheizten Ofen geben, bis der Käse schön geschmolzen ist - fertig! Guten Appetit! :)

Hat dir das Rezept gefallen? Möchtest du gern über neue Rezepte informiert werden? Dann schau doch mal auf der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" vorbei! :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein/